Unterstützen Sie uns

  • Freigegeben in Verein

Aktivitäten und Projekte bedürfen stets einer großen Anzahl an Helfern und Mitwirkenden, weshalb der Bürgerverein Obertürkheim-Uhlbach e. V. an dieser Stelle darum wirbt, dass auch Sie sich in unserem Verein engagieren und Mitglied werden im Bürgerverein Obertürkheim-Uhlbach e. V.

Für eine finanzielle Unterstützung in Form von Spenden ist der Bürgerverein Obertürkheim-Uhlbach e. V. stets dankbar. Wenn Sie dem Verein auf diese Weise Hilfe zukommen lassen wollen, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Bürgerverein Obertürkheim-Uhlbach e. V.
Untertürkheimer Volksbank
IBAN: DE81 6006 0396 0150 1590 05 · BIC: GENODES1UTV

Eine Zuwendungsbescheinigung geht Ihnen bei Bekanntgabe Ihrer Adresse automatisch zu.

Die Beitrittserklärung können Sie im Folgenden herunterladen.
Bitte senden Sie diese ausgefüllt und unterschrieben an einen unserer Vorsitzenden.

 

weiterlesen ...

Archiv

  • Freigegeben in Verein

Bezirksarchiv Obertürkheim-Uhlbach

Der Auf- und Ausbau und die dauerhafte Betreuung des Bezirksarchivs ist ein Kernbereich der Tätigkeiten des Bürgervereins.

Sammlungsschwerpunkte des Bezirksarchivs sind alle Unterlagen, die zur Geschichte der beiden Stuttgarter Stadtteile Obertürkheim und Uhlbach eine Beziehung haben. Gesammelt werden u. a.:

- Schriftgut von Privatpersonen, Familien, Unternehmen
- Werbematerialien ortsansässiger Betriebe oder Läden
- Sammlungen von Privatpersonen
- Gemälde, Fotografien, Ansichtskarten
- Kartenmaterial
- Fachliteratur, die Bezug zu den beiden Stadtteilen hat

Das Archivgut ist in die Bestände Obertürkheim und Uhlbach sowie Sammlungen von Privatpersonen unterteilt. Über eine im Aufbau befindliche Datenbank wird der Zugriff auf gewünschtes Material erleichtert.

Das Bezirksarchiv Obertürkheim-Uhlbach besteht seit 1985 und wurde bis 2000 von Herrn Richard Wolf betreut. Die Nachfolge als Bezirksarchivar trat daraufhin der ehemalige Bezirksvorsteher Gerhard Dickert an.

Der Bürgerverein freut sich, wenn das Bezirksarchiv Neuzugänge verzeichnen kann. In diesem Zusammenhang steht der Aufruf, dass man – insbesondere bei Haushaltsauflösungen – darauf achten sollte, Zeugnisse vergangener Zeiten nicht einfach wegzuwerfen, sondern zur Aufbewahrung an das Bezirksarchiv abzugeben.

Gerne werden auch Kopien oder Fotografien von Material angefertigt, das in Privatbesitz bleiben soll.

weiterlesen ...