Alte Mühle Obertürkheim

Eine der ältesten gewerklichen Einrichtungen Obertürkheims hat sich in der Alten Mühle erhalten. Gespeist durch einen Kanal, der vom Neckar hin zur Mühle geführt worden war, wurde die Mühle mit Wasserkraft betrieben. Der Neckar hatte sein Bett in älterer Zeit nicht wie heute auf der Hedelfinger Talseite, sondern er floss unmittelbar bei Obertürkheim. Erst in Zusammenhang mit der Fertigstellung des Stuttgarter Hafens wurde das Flussbett verlegt. Aber längst schon hatte die Mühle ihren Betrieb aufgegeben.

Das Fachwerkgebäude entging aufgrund eines engagierten Eintretens einiger Bürger im Stadtbezirk nur knapp dem Abriss. – Während auch die noch in den 1980er Jahren viel und gut besuchte Disco, die im großen Saal des ehemaligen, neben der Alten Mühle stehenden Gasthauses eingerichtet war, letztlich abgerissen wurde, blieb die Alte Mühle als Relikt der alten Bebauung erhalten und ist heute eines der wenigen wirklich alten Bauten aus Obertürkheims Geschichte.

Nicht zuletzt konnte der Erhalt des Gebäudes gesichert werden, weil die neue Nutzung verträglich für das Baudenkmal eingefügt werden konnte. Seit nunmehr 30 Jahren befindet sich hier eine Wirtschaft, resp. ein Restaurant, das den Namen Alte Mühle weiter tradiert.